Leitbild

Präambel

Gemeinnützige Familienerholung ist öffentlich geförderte Familienhilfe. Sie wird wahrgenommen von der Evangelischen Familienerholung, dem Katholischen Arbeitskreis Familienerholung e.V. und dem Gemeinsamen Arbeitskreis für Familienerholung (Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung) und den zuständigen Bundes- und Landesministerien.

Die Evangelische Familienerholung der Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband ist ein Zusammenschluss von unterschiedlichen, gemeinnützig tätigen evangelischen Einrichtungen für Familienferien und Familienurlaub. Sie umfasst Familienferienstätten, Familienferiendörfer, Familienerholungsheime und Ferien- und Erholungszentren. Eingeschlossen in diesen Verbund sind die Diakonischen Werke der Gliedkirchen der EKD (Entsendestellen) und die Veranstalter von landesweiten, evangelischen Familienerholungsangeboten (zum Beispiel: Gemeindedienste).

Die Evangelische Familienerholung ist der Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband angeschlossen und somit Mitglied in einem freien Wohlfahrtsverband.

Das Leitbild der Evangelischen Familienerholung will Orientierung geben, Profil zeigen und Wege in die Zukunft weisen. Die Mitglieder der Evangelischen Familienerholung sagen damit, wer sie sind, was sie tun und warum sie es tun. Sie verstehen das Leitbild als Selbstverpflichtung.

1. Die Evangelische Familienerholung orientiert ihr Handeln an der Bibel

  • Insbesondere sehen wir im Evangelium von Jesus Christus die Grundlage unserer Arbeit.
  • Wir glauben, dass Gott jeden Menschen will und liebt, unabhängig davon, was er ist und woher er kommt.
  • Deshalb nehmen wir Menschen gastfreundlich auf und fördern sie mit den Gaben, die Gott uns geschenkt hat.

2. Die Evangelische Familienerholung lässt Gemeinde erleben

  • Wir betätigen uns als Wesens- und Lebensäußerung der evangelischen Kirchen und Freikirchen und in praktischer Ausübung christlicher Nächstenliebe (Satzung Evangelische Familienerholung).

    Das urchristliche Verständnis von Zusammenleben und Sich versammeln ist Ausdruck einer christlich geprägten Familienferienstätte. Sie ist Gemeinde auf Zeit.

  • Deshalb entwickeln wir fortwährend Angebote weiter, die das Reden von der Liebe Gottes, das diakonische Handeln und das Erleben von Gemeinschaft miteinander verbinden.
  • Wir glauben, dass die Botschaft von der Liebe Gottes in Familien gelebt, erfahren und weitergegeben werden kann. Wir unterstützen deshalb Familien in ihrem Bemühen, dieser Verantwortung ihren Kindern gegenüber gerecht zu werden.

3. Die Evangelische Familienerholung setzt sich für Familien ein, begleitet und berät sie

Familien leben heute in unterschiedlichen Formen.

  • Vorwiegend berücksichtigen wir Familien in besonderen Lebenslagen wie einkommensschwache, kinderreiche Familien, Familien mit einem Elternteil sowie Familien mit behinderten Angehörigen.

Urlaubs- und Ferienzeiten sind Zeiten des Auftankens und der Orientierung. Wir unterstützen Familien diese Zeiten zu planen und so zu gestalten, dass sie sich an Leib, Geist und Seele erholen können. Wir nehmen dabei auch den einzelnen Menschen in seiner persönlichen Situation und mit seinen Bedürfnissen wahr. Diesem Anliegen entsprechen Ausstattung und Umgebung der Familienferienstätten mit ihren kreativen, kommunikativen und christlichen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

4. Die Evangelische Familienerholung ist eine Dienstgemeinschaft von engagierten Menschen

  • Mitarbeitende in den evangelischen Familienferienstätten und bei den unterschiedlichen Trägern dieser Einrichtungen nehmen gemeinsam im Haupt- und Ehrenamt die Verantwortung für die Aufgaben der evangelischen Familienerholung wahr.

Wir unterstützen einander in der täglichen Arbeit. Dazu gehören Angebote der Sinngebung, der Glaubenshilfe und der Seelsorge.

Wir überzeugen durch gute Arbeit.

Wir handeln wirtschaftlich verantwortlich.

Durch gegenseitige Informationen schaffen wir Vertrauen und Transparenz. Wir fördern Eigeninitiative und fachliche Kompetenz. Konflikte und Kritik nutzen wir als Chance, um unsere Arbeit zu verbessern. Durch Aus-, Fort- und Weiterbildung sichern wir Professionalität.

Wir begegnen neuen Herausforderungen kreativ.

Wir nutzen unsere Erfahrungen aus vielen Jahrzehnten, um in einer sich verändernden Welt unseren Auftrag immer wieder neu und wirklichkeitsnah umzusetzen.

5. Die Evangelische Familienerholung weiß sich der Bewahrung der Schöpfung verpflichtet

  • Wir tragen mit konkreten Maßnahmen zum verantwortlichen Umgang mit der Schöpfung bei.
  • Wir setzen uns für ein nachhaltiges ökologisches Wirtschaften in unseren Einrichtungen ein.

6. Die Evangelische Familienerholung sucht Zusammenarbeit und Gemeinschaft über Grenzen hinweg

Als Deutsche haben wir vielfältige Hilfe aus anderen Ländern erfahren. Wir verstehen die europäische Einigung als Chance und Herausforderung, Austausch mit unseren europäischen Nachbarn zu suchen und Gemeinschaft zu pflegen.
Gemeinsame Familienferien und Urlaubsaufenthalte von Familien unterschiedlicher Herkunft bieten die Möglichkeit, dass Menschen sich besser kennen lernen und so zu einem vertrauensvollen Miteinander gelangen.