FAQ – Häufige Fragen


Wie erhalte ich einen Katalog?

Der Versand des Kataloges erfolgt gegen Einsendung eines frankierten (1,45 €) DIN-A-4-Umschlags, der mit Ihrer Anschrift versehen ist, an die Geschäftsstelle der:
Evangelischen Familienerholung
Diakonie Deutschland
Postfach 040164
10061 Berlin

Wer kann die Familienerholung nutzen?

Die Familienerholung steht allen Familien offen. In den Schulferien werden vorrangig Familien aufgenommen, die besondere Belastungen tragen. Diese können sein: ein niedriges Einkommen zu haben, kinderreich oder auch allein erziehend zu sein, behinderte, kranke oder zu pflegende Angehörige zu haben.

Habe ich Anspruch auf einen Zuschuss?

Zuschüsse sind Ländersache. Wir informieren Sie auf der Seite „Zuschüsse“ über die Zuschussbedingungen in Ihrem jeweiligen Bundesland. Auch die Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände helfen Ihnen in Zuschuss-Angelegenheiten, insbesondere beim Antragsverfahren.

Wer berät zu Fragen der Familienerholung?

Neben den Ansprechpersonen in den Häusern informieren auch die Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände und die Geschäftsstelle der Evangelischen Familienerholung.

Wie häufig kann ich eine Familienerholung in Anspruch nehmen?

Es gibt keine Beschränkung.

Bieten Sie auch Gruppen-Freizeiten nur für Kinder und Jugendliche (ohne Eltern)?

In der Regel nicht, unser Schwerpunkt ist gemeinsamer Urlaub von Eltern (oder Großeltern) und Kindern. Etliche Häuser bieten aber thematische Gruppen-Freizeiten für Familien an.

Muss ich Mitglied einer Kirche oder Religionsgemeinschaft sein, wenn ich in einem kirchlichen Haus buchen will?

Nein, in allen Häusern sind Menschen unabhängig von ihrer Glaubenshaltung willkommen.

Gibt es Informationen im Internet?

Nutzen Sie auch das Anfrageportal der Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung „Urlaub mit der Familie“, in dem auch etliche evangelische Familienferienstätten vertreten sind.

Wo kann ich mich anmelden?

In der Regel finden Sie in der Häuserliste bei der Hausadresse den Kontakt für die Anmeldung.

Wann muss ich einen Antrag auf Unterstützung zur Familienerholung stellen?

Der Antrag muss vor Reiseantritt gestellt und bewilligt sein. Da die Vergabe von Zuschüssen sich oft danach richtet, ob noch Fördermittel verfügbar sind, empfehlen wir, Zuschüsse so früh wie möglich zu beantragen.

Wie lange dauert eine Familienerholung?

Grundsätzlich gibt es dafür keine Beschränkung. Wenn Sie einen Zuschuss Ihres Bundeslandes erhalten, finden Sie die Dauer der geförderten Ferienzeit in den Zuschussbedingungen der Länder.

Haben Sie auch barrierefrei ausgestattete Häuser?

Menschen mit Behinderungen sind uns willkommen. In den Hausbeschreibungen der Häuserliste finden Sie Hinweise, welche Häuser vollständig barrierefrei sind und welche über eine begrenzte Anzahl barrierefreier Zimmer oder Ferienwohnungen verfügen. Wenn ein Haus barrierefreie Zimmer/Wohnungen hat, sind auch die Gemeinschaftsräume und die Wege am Haus für Rollstuhlfahrende zugänglich.

Können auch Großeltern mit ihren Enkeln verreisen?

Selbstverständlich: Wir fördern die Begegnung der Generationen. Auch an Familienfreizeiten können Großeltern mit Enkeln teilnehmen.

Können auch Einzelreisende bei Ihnen buchen?

Außerhalb der Schulferienzeiten sind solche Belegungen möglich.